Finde deine Reinigungskraft bei Helpling!
Finde deine Reinigungskraft bei Helpling!

Haushaltshilfe gesucht?

Putz Checker | letztes Update: 6.09.2018

So findest du eine zuverlässige Haushaltshilfe

Die perfekte Reinigungskraft für deine vier Wände kannst du bei diesen Anbietern finden:

Die großen Haushaltshilfen-Anbieter:

zum Anbieter-Vergleich

Wie geht das genau? Eine passende Haushaltshilfe finden

Auf den genannten Websites hast du zunächst die Möglichkeit, die zahlreichen Profile arbeitssuchender Putzhilfen selbst zu durchstöbern und dir die geeignete Kandidatin auszusuchen. Bei einigen Anbietern kannst du aber auch deine Anschrift und die gewünschten Tätigkeiten in ein Eingabeformular eintragen und dir dann ganz bequem passende Vorschläge aus deiner Umgebung zusenden lassen. In jedem Fall solltest du auch die vielseitigen Informationsangebote nutzen und dir vor Abschluss eines Arbeitsvertrages alle wichtigen Hinweise und Tipps durchlesen.

Welche Eigenschaften muss eine gute Hilfe mitbringen?

Eine gute Haushaltshilfe muss nicht unbedingt über eine spezielle Ausbildung oder Berufserfahrung verfügen. Viel wichtiger ist, dass sie einen ausgeprägten Sinn für Sauberkeit und Ordnung hat und bereit ist, vollen Einsatz zu bringen. Im besten Fall bemerkt deine Putzfee von selbst, wo der Bedarf gerade am größten ist, und organisiert die Hausarbeit weitgehend selbstständig. Außerdem musst du dir eine Putzhilfe aussuchen, die dir vertrauenswürdig erscheint und die dir sympathisch ist, denn du lässt schließlich einen fremden Menschen in deine Wohnung. Besonders glücklich kannst du dich schätzen, wenn du ihr nach kurzer Zeit bedenkenlos deine Wertgegenstände anvertrauen kannst und dir sicher bist, dass sie kleine Geheimnisse aus deinem Privatbereich vertraulich behandelt.

Wieviel Geld muss man investieren?

Derzeit verdienen Putzfrauen in deutschen Privathaushalten zwischen 8,50 Euro und 20 Euro pro Stunde. Dabei liegen die Löhne in ländlichen Regionen deutlich niedriger als in den städtischen Zentren. Außerdem hängt die Bezahlung vom gewünschten Tätigkeitsumfang ab. Wenn du nur eine Grundreinigung deiner Wohnung möchtest, kann ein Lohn im unteren Bereich angemessen sein. Wünschst du dir dagegen, dass deine Haushaltshilfe viele Extratätigkeiten ausführt und nahezu selbstständig schaltet und waltet, musst du für eine echte Spitzenkraft etwas tiefer in die Tasche greifen.

Wie kann ich meine Wohnung und meine Haushaltshilfe versichern?

Deine Haushaltshilfe sollte unbedingt eine Haftpflichtversicherung abschließen, die für Schäden einsteht, die sie in Ausübung ihrer Tätigkeit an deinem und fremdem Eigentum anrichten könnte. Da diese Versicherung im Arbeitsverhältnis jedoch nicht für leichte Fahrlässigkeit eintritt, solltest du deine Möbel und Wertgegenstände mit einer Hausratversicherung zusätzlich schützen. Außerdem braucht deine Perle eine Unfallversicherung, die bei Verletzungen im Arbeitseinsatz und auf dem Weg zu und von deiner Wohnung zahlt. Die Unfallversicherung bekommt sie automatisch, wenn du sie ordnungsgemäß bei der Minijobzentrale anmeldest. An die Anmeldung musst du auch aus anderen Gründen unbedingt denken: Ohne läufst du nicht nur Gefahr, wegen der Beschäftigung von Schwarzarbeitern belangt zu werden, sondern bringst dich auch bei Schäden, Diebstählen oder arbeitsrechtlichen Streitigkeiten in eine schlechte Position. Denn du kannst keine Versicherungen in Anspruch nehmen, wenn du ein illegales Arbeitsverhältnis unterhältst.

Du möchtest als Reinigungskraft arbeiten? So geht’s

Wenn du einen Job als Putzfrau suchst, solltest du es auf mehreren Wegen gleichzeitig probieren. Frage in deiner Nachbarschaft und bei Bekannten und Verwandten, ob jemand einen potenziellen Arbeitgeber kennt. Du kannst auch Aushänge an einschlägigen Schwarzen Brettern in deinem Stadtteil anbringen oder in lokalen Kleinanzeigenblättern inserieren. Am besten erstellst du außerdem ein aussagekräftiges Profil mit deinen Fähigkeiten und gewünschten Einsatzgebieten und veröffentlichst es auf den oben genannten Websites sowie auf anderen Kleinanzeigenseiten im Netz, wie eBay Kleinanzeigen und ähnlichen. Informiere dich vor dem Arbeitsantritt gründlich über die rechtlichen Seiten des Arbeitsverhältnisses, schließe die nötige Versicherung ab und stelle sicher, dass dein neuer Arbeitgeber dich anmeldet.

zum Anbieter-Vergleich
Unser Tipp: Helpling
Beliebt: